International

700 Kilo Kokain versehentlich an Lederfabrik geliefert

Inmitten einer Ladung von Leder aus Brasilien hat ein norditalienischer Unternehmer 700 Kilo Kokain mit einem Marktwert von 80 Millionen Euro erhalten. Die Ladung traf in seiner Lederwarenfabrik nahe der Stadt Vicenza ein. Der Unternehmer entdeckte das verpackte Kokain unter dem Leder und alarmierte die Polizei, berichteten italienische Medien am Sonntag.

Laut den Ermittlern ist bei der Firma eine Ladung eingetroffen, die nicht für sie bestimmt war. Das Leder, das der Unternehmer geliefert bekam, war nicht von dem von ihm bestellten Typ. Die Kriminalisten vermuteten, dass ein Container versehentlich vertauscht wurde und verdächtigen einen Drogendealerring um die süditalienische ´Ndrangheta hinter dem Kokainfund.

Aufgerufen am 28.11.2021 um 12:45 auf https://www.sn.at/panorama/international/700-kilo-kokain-versehentlich-an-lederfabrik-geliefert-61772209

Kommentare

Schlagzeilen