International

Acht Polizisten in Ägypten erschossen

Bewaffnete Angreifer haben am Montagabend in Ägypten acht Polizisten erschossen. Der Angriff ereignete sich an einem Kontrollposten in der Region al-Wadi al-Dashadid im Südwesten, die auch als el-Wadi el-Gedid bekannt ist, wie das Innenministerium in Kairo mitteilte. Zwei der Angreifer seien getötet worden, vier weitere Sicherheitskräfte wurden demnach verletzt.

Ziel der Attacke war der Kontrollposten al-Nakab rund 80 Kilometer von der Provinzhauptstadt al-Charga entfernt. In Ägypten haben Jihadisten seit dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi im Sommer 2013 Hunderte Polizisten und Soldaten getötet. Die meisten Angriffe gab es auf der Sinai-Halbinsel, die an Israel und den palästinensischen Gazastreifen grenzt. Erst Anfang Jänner waren bei einem Sprengstoffanschlag auf einen Armeekontrollpunkt im Norden des Sinai sieben Polizisten und ein Zivilist getötet worden.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 19.11.2018 um 07:36 auf https://www.sn.at/panorama/international/acht-polizisten-in-aegypten-erschossen-522814

Schlagzeilen