International

Altes Ehepaar in Indien wegen Hexerei erschlagen

Ein altes Ehepaar ist im Osten Indiens von wütenden Dorfbewohnern wegen angeblicher Hexerei gelyncht worden. Nach Polizeiangaben vom Samstag wurden die beiden alten Leute von einem Mob erschlagen, ihr Haus wurde niedergebrannt. Drei Menschen wurden wegen des tödlichen Angriffs in einer abgelegenen Stammesregion im Bundesstaat Jharkhand festgenommen.

Einem Polizeisprecher zufolge hatte sich in dem Dorf zuvor das Gerücht verbreitet, das Paar habe vier Nachbarn durch schwarze Magie getötet. Erst vor wenigen Tagen war im selben Bundesstaat eine 60-Jährige von ihren Nachbarn verbrannt worden, weil sie verdächtigt wurde, ein Neugeborenes durch Hexerei getötet zu haben.

In vielen abgelegenen Regionen in Indien sind Hexenglaube und Okkultismus bis heute weit verbreitet. Auch Berichte über Menschenopfer gibt es. Laut Statistik wurden zwischen den Jahren 2000 und 2012 mehr als 2.000 Menschen in Indien wegen des Vorwurfs der Hexerei getötet.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 22.09.2018 um 03:04 auf https://www.sn.at/panorama/international/altes-ehepaar-in-indien-wegen-hexerei-erschlagen-600010

Schlagzeilen