International

Anarchisten: Von Träumern und linken Rechthabern

Vom Sisi-Mörder Luigi Lucheni über die deutsche RAF zu Osama Bin Laden: Bis zum heutigen Tag folgen Terroranschläge einer Idee, die den Wirren des späten 19. Jahrhunderts entsprang. In der Tradition der Anarchisten sehen sich heute seltsame Käuze, die sich "Reichsbürger" oder "Freemen" nennen.

Das rasende Volk. Karikatur auf die politische Situation in Deutschland .des Jahres 1901 von Hans Gabriel Jentzsch.  SN/akg/picturedesk.com
Das rasende Volk. Karikatur auf die politische Situation in Deutschland .des Jahres 1901 von Hans Gabriel Jentzsch.

Zwischen Großhadern und der Olympiastraße liegt der Münchener Waldfriedhof, es ist ein sehr idyllischer Ort. Am besten nimmt man vom Hauptbahnhof die U 5 und dann den Bus 51, der am Haupteingang hält. Ein paar Minuten dauert es, zu Fuß bis zum Gräberfeld 95 im Alten Teil, wo die Münchner Gustav Landauer ein Denkmal aufgestellt haben. Schon 1925 stand da ein Obelisk, der an den Mann erinnerte, von dem die Worte stammen: "Nie kommt man durch Gewalt zur Gewaltlosigkeit".

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 13.12.2018 um 10:03 auf https://www.sn.at/panorama/international/anarchisten-von-traeumern-und-linken-rechthabern-20822404