International

Autokorso in Deutschland für Freilassung von Journalisten

In der hessischen Heimatstadt des in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel haben rund 150 Fahrer mit einem Autokorso für seine Freilassung demonstriert.

Der in Flörsheim im Main-Taunus-Kreis geborene "Welt"-Korrespondent sitzt seit Dienstag vergangener Woche im Istanbuler Polizeipräsidium in Gewahrsam. Er ist sowohl deutscher als auch türkischer Staatsbürger. Mit dem Korso solle ein Zeichen für Presse- und Meinungsfreiheit in der Türkei gesetzt werden, heißt es in einem Flugblatt, dass die Teilnehmer verteilten. Vor dem Start der Rundfahrt versammelten sich Hunderte Angehörige, Freunde und Unterstützer Yücels vor der Stadthalle von Flörsheim. Sie hielten Plakate und Schilder mit "Free Deniz" in die Höhe und machten ihrem Ärger in Reden Luft.

Die Dauer des Ermittlungsverfahrens gegen Yücel stößt im deutschen Auswärtigen Amt auf Unverständnis. Nach Angaben der türkischen Polizei wird gegen ihn wegen Mitgliedschaft in einer Terrororganisation, Terrorpropaganda und Datenmissbrauchs ermittelt.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 24.09.2018 um 04:00 auf https://www.sn.at/panorama/international/autokorso-in-deutschland-fuer-freilassung-von-journalisten-339988

Schlagzeilen