International

Barfüßiger Umweltaktivist auf Autobahn in Florida getötet

Ein Klimaaktivist, der aus Protest barfuß durch die USA reiste, ist auf einer Autobahn in Florida von einem Auto getötet worden.

Mark Baumer reiste aus Protest barfuß durch die USA. SN/mark baumer/instagram
Mark Baumer reiste aus Protest barfuß durch die USA.

Laut "Washington Post" lief Mark Baumer auf einem Seitenstreifen im Bereich Walton County im amerikanischen Bundesstaat Florida, als ein Wagen von der Fahrbahn abkam und Baumer erfasste. Der 33-jährige Mark Baumer hatte seine Barfuß-Reise von Providence in Rhode Island im Oktober begonnen, nachdem er bereits 2010 in 81 Tagen von der US-Ost- zur Westküste gelaufen war.

Auf seinem Blog schrieb Baumer über seine zweite Reise: "Mein Ziel dieses Mal ist es, die Erde vor dem Tod durch den Klimawandel zu bewahren." Am Samstag hatte er seinen letzten Bericht veröffentlicht - über Tag Hundert seiner Reise.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 18.11.2018 um 05:30 auf https://www.sn.at/panorama/international/barfuessiger-umweltaktivist-auf-autobahn-in-florida-getoetet-498343

Schlagzeilen