Kopf des Tages

Bernd Loebe - der Opernvielarbeiter übernimmt in Erl

Bernd Loebe gehört zu den erfahrendsten Proponenten des deutschsprachigen Opernbusiness. Seit 2002 leitet der am 15. Dezember 1952 geborene Frankfurter das Opernhaus in seiner Heimatstadt - das unter seiner Ägide wiederholt zum Opernhaus des Jahres gekürt wurde. Am Main läuft sein Vertrag noch bis 2023 - und nun übernimmt der Vielarbeiter mit 1. September 2019 die Festspiele Erl dazu.

Der neue künstlerische Leiter der Festspiele der Festspiele Erl - Bernd Loebe. SN/APA/ROBERT JAEGER
Der neue künstlerische Leiter der Festspiele der Festspiele Erl - Bernd Loebe.

Dabei kommt Loebe eigentlich nicht aus dem aktiven Kulturbetrieb, begann er nach dem Jus-Studium in Frankfurt doch zunächst von 1975 bis 1980 für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" über Musik zu schreiben und in Fachorganen wie der "Neuen Musikzeitung" und der "Opernwelt" zu veröffentlichen. 1979 wurde er dann Redakteur in der Musikabteilung des Hessischen Rundfunks, wo er unter anderem Sendereihen zum Musiktheater gestaltete.

Der Wechsel auf die künstlerische Seite folgte 1990, als er Künstlerischer Direktor am La Monnaie in Brüssel wurde. Nach Erfahrungen als Mitarbeiter von Regisseur Keith Warner in Bayreuth und als Berater des Frankfurter Generalmusikdirektors Paolo Carignani folgte dann der bis dato größte Karriereschritt Loebes, als er 2002 sein Amt als Intendant der Oper Frankfurt antrat. Loebe investierte vor allem in die Herausbildung eines starken Ensembles und in die Zusammenarbeit mit auch in Wien bestens bekannten Regiegrößen wie Claus Guth, Christof Loy oder Keith Warner.

Neben seinem eigenen Haus ist Loebe auch in der Vertretung der Branche allgemein aktiv, ist er seit 2009 doch Vizepräsident der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und seit 2010 Vorsitzender der Deutschen Opernkonferenz. Nun übernimmt der Hesse ab dem 1. September 2019 neben seiner Frankfurter Intendanz die Nachfolge von Gustav Kuhn bei den Festspielen Erl, der mit sofortiger Wirkung all seine Funktionen zurückgelegt hat, wie am Mittwoch bekannt wurde. Bis zur Übernahme der Leitung durch Loebe werden die Festspiele weiterhin interimistisch von Andreas Leisner geführt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.11.2018 um 07:22 auf https://www.sn.at/panorama/international/bernd-loebe-der-opernvielarbeiter-uebernimmt-in-erl-56930740

Kommentare

Schlagzeilen