International

Bewaffnete töteten vier Menschen in Hotel in Mexiko

In der mexikanischen Touristenregion Los Cabos haben Bewaffnete in einem Hotel vier Menschen erschossen. In dem kleinen Hotel im Badeort San Jose del Cabo, der an der Südspitze der Halbinsel Baja California an der Pazifikküste liegt, wurden nach Behördenangaben am Samstag in einem Zimmer die Leichen von drei Männern gefunden. Eine schwerverletzte Frau starb demnach auf dem Weg ins Krankenhaus.

Los Cabos ist vor allem bei Touristen aus den USA beliebt. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Mexiko leidet seit Jahren unter einer extrem hohen Kriminalitätsrate. In dem Land liefern sich rivalisierende Banden einen Krieg um die Vorherrschaft über den Drogenhandel, auch die Region an der Pazifikküste leidet stark unter der Gewalt. Seit 2006 wurden in dem Drogenkrieg in Mexiko mehr als 170.00 Menschen getötet, mehr als 28.000 gelten als vermisst.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 17.11.2018 um 02:04 auf https://www.sn.at/panorama/international/bewaffnete-toeteten-vier-menschen-in-hotel-in-mexiko-550231

Schlagzeilen