International

Bomben aus Kriegszeit gefunden: Flughafen Ciampino gesperrt

Der römische Flughafen Ciampino ist nach dem Fund von drei Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg am Donnerstagnachmittag geschlossen worden. Abflüge und Landungen vom zweitgrößten römischen Flughafen wurden gestrichen, teilte Italiens Luftfahrtbehörde ENAV mit. Hunderte Passagiere warten auf Informationen zu ihren geplanten Flügen. Etwa 750 Passagiere saßen auf dem Flughafen fest.

Die Betreibergesellschaft des Flughafens verteilte Getränke an die Passagiere. Viele von ihnen wurden per Bus zum größten römischen Flughafen Fiumicino geführt. Noch unklar war am Donnerstagnachmittag, wie lange der Airport Ciampino geschlossen bleibt, von dem viele Ryanair-Flüge abheben.

Die Bomben aus deutscher Produktion wurden bei Arbeiten auf einer Landepiste gefunden. Experten des Heeres wurden zur Entschärfung der Bomben gerufen, die insgesamt 150 Kilo wiegen und 75 Kilo Sprengstoff enthalten. Die drei Bomben sollen in Grotten unweit der Ortschaft Ciampino gesprengt werden, teilte das Heer mit.

Quelle: APA

Aufgerufen am 30.10.2020 um 08:45 auf https://www.sn.at/panorama/international/bomben-aus-kriegszeit-gefunden-flughafen-ciampino-gesperrt-65365939

Schlagzeilen