International

Brand in chinesischem Altersheim - sieben Tote

Bei einem Brand sind in einem chinesischen Altersheim sieben Menschen getötet worden. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua brach das Feuer aus zunächst ungeklärter Ursache in der Nacht auf Mittwoch in dem privat geführten Heim in der nordöstlichen Provinz Jilin aus.

Obwohl die Flammen nach rund 20 Minuten gelöscht waren, starben demnach sieben Heiminsassen, 32 weitere konnten gerettet werden. Die Behörden leiteten Ermittlungen ein.

China steht angesichts einer rasch alternden Bevölkerung vor großen Herausforderungen. Es gibt zu wenig Alters- und Pflegeheime, oftmals handelt es sich dabei um privat betriebene Unterkünfte, die kaum kontrolliert werden. Das Problem sorgte erstmals im Jahr 2015 für große Debatten, als bei einem Brand in einem privaten Pflegeheim der Provinz Henan 38 Patienten ums Leben kamen.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 22.09.2018 um 09:17 auf https://www.sn.at/panorama/international/brand-in-chinesischem-altersheim-sieben-tote-559054

Schlagzeilen