International

Brite starb nach versuchter Durchquerung des Ärmelkanals

Ein Brite ist nach dem Versuch, den Ärmelkanal schwimmend zu durchqueren, ums Leben gekommen. Der Mann sei am Sonntagmorgen in einem Krankenhaus in Calais gestorben, teilte die Polizei in der nordfranzösischen Stadt mit. Der etwa 40-jährige Mann habe während der Durchquerung gesundheitliche Probleme bekommen und sei von seinem Begleitboot nach Calais gebracht worden.

Nach der Ankunft in Calais wurde der Mann mit einem Herzstillstand in die Klinik eingeliefert. Er war von Dover im Süden Englands zu der gefährlichen Durchquerung aufgebrochen. Im Juli 2013 war eine etwa 30-jährige Britin nach dem Durchschwimmen des Ärmelkanals gestorben.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 20.11.2018 um 08:44 auf https://www.sn.at/panorama/international/brite-starb-nach-versuchter-durchquerung-des-aermelkanals-1119427

Schlagzeilen