International

Bus prallt gegen Baum: Zehn Verletzte, Lenker in Lebensgefahr

Eine Routinefahrt mit einem Linienbus endet in Duisburg abrupt an einem Baum. Zehn Menschen werden bei dem noch ungeklärten Unfall verletzt - der Fahrer schwebt in Lebensgefahr.

Bus prallt gegen Baum: Zehn Verletzte, Lenker in Lebensgefahr SN/APA/dpa/Roland Weihrauch
Die Unfallstelle in Duisburg.

Bei einem schweren Unfall mit einem Duisburger Linienbus sind am Mittwochmorgen zehn Menschen verletzt worden. Der Bus der örtlichen Verkehrsbetriebe war nach ersten Erkenntnissen der Polizei gegen 9.30 Uhr von der Straße abgekommen, hatte einen Baum touchiert und war dann frontal gegen einen anderen Baum gefahren. Die Frontscheibe zerbarst, die Vorderseite des Gelenkbusses wurde völlig zerstört.

Der Fahrer wurde schwer verletzt und schwebte in Lebensgefahr. Auch ein Fahrgast in dem Bus trug schwere Verletzungen davon, acht weitere wurden leicht verletzt, berichtete die Polizei.

Die Rettungskräfte lösten einen größeren Alarm aus - zunächst war von 15 Verletzten die Rede. Ein Notarzt wurde im Rettungshubschrauber zum Unfallort an der Stadtgrenze zu Oberhausen gebracht. Alle zehn Verletzten konnten mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Warum der Bus gegen den Baum fuhr, blieb zunächst offen. Die Straße nahe der Oberhausener Stadtgrenze blieb für die Untersuchungen der Polizei den gesamten Vormittag gesperrt.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 15.11.2018 um 11:41 auf https://www.sn.at/panorama/international/bus-prallt-gegen-baum-zehn-verletzte-lenker-in-lebensgefahr-923824

Schlagzeilen