International

Butler sind weltweit gefragt

Die Nachfrage übersteigt das Angebot. Allein in China soll es einen Bedarf von mehr als hunderttausend Butlern geben. Diskretion ist dabei höchstes Gebot.

Britische Butler erleben eine Hochkonjunktur. Sie sind so begehrt, dass selbst der Buckingham-Palast regelmäßig freie Stellen anbietet. Der Engpass bei den dienstbaren Geistern beruht hauptsächlich auf reger Nachfrage aus China und den Golfstaaten. Robert Wennekes, Gründer der "International Butler Academy", berichtet, dass ihm ein chinesischer Minister anvertraut hätte, sein Land hätte einen Bedarf von mehr als hunderttausend Butlern. Hier wie in den arabischen Ölscheichtümern gelten Butler bei der ständig steigenden Zahl der Multimillionäre als höchstes Zeugnis des Prestiges.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Artikel auf SN.at können Sie auch einzeln kaufen

Registrieren Sie sich bei unserem Partner Selectyco
und erhalten Sie 2,50 Euro Gratisguthaben!

Aufgerufen am 11.12.2017 um 12:23 auf https://www.sn.at/panorama/international/butler-sind-weltweit-gefragt-565372