International

Coronavirus: "Schutzmaske gehört dazu wie Schuheanziehen" - Österreicherin berichtet aus Korea

Nirgendwo außerhalb Chinas wurden bisher mehr Infektionsfälle gemeldet als in Südkorea. Eine österreichische Schauspielerin erzählt, wie sich das Virus auf ihren Alltag in der Hauptstadt Seoul auswirkt.

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen steigt in Südkorea unvermindert an. Bis Donnerstag wurden 5766 Erkrankte und 35 Todesfälle gemeldet. Die Mehrheit der neuen Infektionen konzentriert sich weiterhin auf die südöstliche Millionenstadt Daegu und die umliegende Region, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet. Mehr als 4300 Fälle wurden allein dort erfasst. Die größte Häufung wurde unter Anhängern der christlichen Sekte Shincheonji Kirche Jesu verzeichnet. Die Regierung in Seoul teilte am Donnerstag mit, dass auch die in der Region liegende Stadt Gyeongsan wie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 07:48 auf https://www.sn.at/panorama/international/coronavirus-schutzmaske-gehoert-dazu-wie-schuheanziehen-oesterreicherin-berichtet-aus-korea-84413461