International

Coville stellte bei Weltumsegelung neuen Weltrekord auf

Der Franzose Thomas Coville hat sich selbst sein schönstes Weihnachtsgeschenk gemacht: Als erster Solosegler umrundete er die Welt in weniger als 50 Tagen. Coville brauchte mit seinem Trimaran "Sodebo Ultim'" insgesamt 49 Tage, drei Stunden, sieben Minuten und 38 Sekunden. Er unterbot damit den Weltrekord seines Landsmanns Francis Joyon um acht Tage, zehn Stunden, 26 Minuten und 28 Sekunden.

In nur 49 Tagen rund um den Globus.  SN/APA (AFP/Archiv)/JEAN-SEBASTIEN
In nur 49 Tagen rund um den Globus.

Dass sein Traum nach zehn Jahren harter Arbeit wahr geworden sei, habe bei ihm eine ganze Mischung tiefer Gefühle ausgelöst, sagte der 48-Jährige am Sonntag Radio France Info nach seiner Ankunft an der Ziellinie vor der französischen Atlantikküste. Joyon gratulierte seinem Rivalen umgehend zu dessen Erfolg. Coville habe ihn verdient, sagte er.

Insgesamt legte Coville mit seinem Trimaran 52.597 Kilometer zurück, seine Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 45 Stundenkilometer. Montagfrüh will der zweifache Familienvater in seinen Heimathafen Brest zurückkehren, um den Erfolg mit seinen Fans zu feiern.

Coville gelang es erst im fünften Anlauf, den Rekord zu brechen. Zwei Versuche musste er abbrechen, bei zwei weiteren Weltumrundungen war er zu langsam. Auf die jetzige Tour hatte er sich zwei Jahre vorbereitet. Nach Joyon und der Britin Ellen MacArthur ist er der dritte Solosegler, der bei der Weltumrundung einen Rekord aufstellte.

Quelle: Apa/Afp

Aufgerufen am 21.09.2018 um 07:37 auf https://www.sn.at/panorama/international/coville-stellte-bei-weltumsegelung-neuen-weltrekord-auf-580198

Schlagzeilen