Verrückt

"Der Weihnachtsmann existiert nicht": Musikdirigent gefeuert

Weil er vor einem Kinderpublikum erklärt hatte, dass der Weihnachtsmann nicht existiert, ist ein italienischer Musikdirigent nach der Premiere der Kinderaufführung "Disney in Concert: Frozen" in Rom gefeuert worden.

Skepsis an Existenz des Weihnachtsmannes kostet Dirigent den Job.  SN/APA (dpa)/Federico Gambarini
Skepsis an Existenz des Weihnachtsmannes kostet Dirigent den Job.

Die Organisatoren des Events im römischen Musikauditorium wurden wegen der Worte des Dirigenten Giacomo Loprieno von Kritik überhäuft.

Der Musikdirigent soll irritiert gewesen sein, weil mehrere Zuschauer kurz vor dem Ende des Konzerts den Saal verlassen hatten. Daraufhin behauptete Loprieno empört: "Jedenfalls existiert der Weihnachtsmann nicht". Einige Kinder brachen in Tränen aus.

Zuschauer protestierten auf Facebook gegen den Dirigenten und verlangten eine Entschuldigung von dem Organisator, der Gesellschaft "Dimensione Eventi". Loprieno wurde gefeuert und soll für die nächsten in den Feiertagen geplanten Aufführungen durch einen anderen Dirigenten ersetzt werden.

(APA)

Aufgerufen am 13.12.2017 um 09:59 auf https://www.sn.at/panorama/international/der-weihnachtsmann-existiert-nicht-musikdirigent-gefeuert-568921

Meistgelesen

    Schlagzeilen