International

Deutsche Beamte stoppten auf Güterzug verstecktes Trio

Eine waghalsige Fahrt von drei jungen Nordafrikanern auf einem Güterzug hat die Bundespolizei in Oberbayern gestoppt. Nach Angaben der Beamten vom Sonntag hatte das Trio am Samstag den Zug bereits am Brenner bestiegen. Als der Zug in Kufstein in Richtung Bayern weiterfuhr, bemerkten Mitarbeiter die blinden Passagiere und schlugen Alarm.

Im knapp 20 Kilometer entfernten Flintsbach am Inn (Kreis Rosenheim) wurde der Transport schließlich gestoppt. Zwei 15 und 16 Jahre alte Marokkaner kamen in die Obhut des Jugendamtes. Der 24 Jahre alte Algerier muss Deutschland voraussichtlich schon bald wieder verlassen, denn er wollte kein Asyl beantragen. In den vergangenen Wochen waren in Oberbayern immer wieder Migranten auf Güterzügen entdeckt worden. Vor einer Woche wurden bei Wörgl in Tirol ein Mann und eine Frau bei einem Unfall auf einem Güterzug getötet.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 20.09.2018 um 04:35 auf https://www.sn.at/panorama/international/deutsche-beamte-stoppten-auf-gueterzug-verstecktes-trio-617662

Schlagzeilen