Verrückt

Dopingverdacht gegen Russin: Coach erklärt Nichtstart mit "Taktik"

Der russische Biathlon-Damencoach Alexander Kasperowitsch hat eine eigentümliche Erklärung für den Nichtstart der unter Dopingverdacht stehenden Jekaterina Glasyrina gefunden.

"Das war eine taktische Entscheidung, sie hat sich nicht wohl gefühlt", sagte Kasperowitsch dem russischen Sender R-Sport. Kein Wort verlor der Trainer über die vorläufige Sperre wegen Dopingverdachts.

Glasyrina war am Freitag kurz vor dem Start des Sprints vom Weltverband IBU aus diesem Grund vorläufig gesperrt worden. Die 29-Jährige stehe nach Informationen aus dem McLaren-Report unter dem Verdacht, Dopingvergehen begangen zu haben, teilte die IBU mit.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 18.09.2018 um 07:30 auf https://www.sn.at/panorama/international/dopingverdacht-gegen-russincoach-erklaert-nichtstart-mit-taktik-381889

Schlagzeilen