Verrückt

Ein "Sündenbock" für die Pariser Metro

Ein Mann mit einer Ziege legte eine Pariser Metrolinie mitten im Berufsverkehr lahm. Er hatte das Tier im Tuileriengarten am Louvre gestohlen und war damit kurz nach 8.30 Uhr in die Metro geflüchtet. Der Verkehr der beliebten Linie 1 wurde unterbrochen. In sozialen Netzwerken verbreiteten Passagiere Videoaufnahmen des Vorfalls. "Wie soll ich im Büro erklären, dass ich wegen einer Ziege zu spät komme?", twitterte eine Frau. Ein Mann schrieb, die Metro habe nun einen "Sündenbock" für ihre Verspätungen gefunden. Der Ziegen-Dieb wurde in Polizeigewahrsam genommen. Die Ziege wurde in den Tuileriengarten zurückgebracht.

Quelle: SN, Apa, Afp

Aufgerufen am 16.10.2019 um 11:27 auf https://www.sn.at/panorama/international/ein-suendenbock-fuer-die-pariser-metro-60883723

Schlagzeilen