International

Ein Toter und drei Verletzte bei Schießerei in Schweden

Nach Schüssen auf ein Auto im schwedischen Malmö ist eines der vier Opfer seinen Verletzungen erlegen. Gegen den oder die Täter werde nun wegen Mordes ermittelt, teilte die Polizei am Montag mit. Ein Opfer konnte das Krankenhaus inzwischen verlassen. Über den Zustand der beiden anderen jungen Männer ist nichts bekannt.

Die Polizei nimmt an, dass die vier Männer in ihrem Wagen von zwei bis drei Tätern auf Mopeds verfolgt wurden. In einem Wohngebiet von Malmö endete die Verfolgungsjagd und die vermummten Täter schossen mit automatischen Waffen auf die Männer.

Einige Kugeln trafen auch die Wohnung einer Familie. Ein Mann sagte dem schwedischen Fernsehen SVT, ein Projektil sei nur wenige Zentimeter vom Kopf seines zweijährigen Sohnes in die Wand eingeschlagen. Die Täter konnten unerkannt entkommen.

Bei einer Explosion, die sich zwei Stunden später nicht weit vom Tatort entfernt ereignet habe, sei niemand verletzt worden. Hinweise auf einen Zusammenhang mit der Schießerei gab es laut Polizei zunächst nicht.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 21.11.2018 um 01:06 auf https://www.sn.at/panorama/international/ein-toter-und-drei-verletzte-bei-schiesserei-in-schweden-1031329

Schlagzeilen