International

Eine U-Bahn-Station ist keine Parkgarage

Zu viel Glühwein getrunken, Monsieur? Die Frage ist berechtigt: In Köln geriet ein Franzose mit seinem Auto auf die schiefe Bahn.

Mitten im Trubel des ersten großen Weihnachts geschäfts am Samstag bretterte er am Gesundheitsamt am Kölner Neumarkt vorbei und den Abgang zur U-Bahn-Passage hinunter. Der Grund: Er dachte, es wäre der Weg zur Parkgarage.

Die Feuerwehr rückte an und konnte mit Holzkeilen zunächst verhindern, dass der Wagen, in dem noch seine Begleiterin saß, weiter abrutschte. Die beiden Insassen konnten den Mercedes unbeschadet verlassen, auch Passanten wurden nicht verletzt. Mit pneumatischen Hebekissen und einer großen Zahl spezieller Holzbohlen wurde das Auto zurück auf die Fahrbahn gehoben. Alkohol war übrigens nicht im Spiel. Strafe: 35 Euro.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.09.2018 um 01:54 auf https://www.sn.at/panorama/international/eine-u-bahn-station-ist-keine-parkgarage-847465

Schlagzeilen