International

Elf Tonnen Haschisch in Spanien sichergestellt

Die spanische Polizei hat bei einer ihrer größten Einsätze gegen den Drogenschmuggel mehr als elf Tonnen Haschisch sichergestellt. 35 mutmaßliche Mitglieder einer Bande wurden festgenommen.

Elf Tonnen Haschisch in Spanien sichergestellt SN/apa (archiv/epa)
Einer der größten Einsätze der spanischen Polizei.

Wie die Ermittler am Mittwoch mitteilten, kontrollierte der Ring den gesamten Prozess der Herstellung, des Transports und des Verkaufs von Haschisch. Die Festgenommenen hätten das Suchtgift aus Marokko nach Spanien geschmuggelt und fast überall in Europa abgesetzt, vor allem in Frankreich, Belgien, Großbritannien und den Niederlanden. Das Haschisch sei überwiegend in Benzinkanistern über die Grenzen geschmuggelt worden. In der Gegend von Toledo südlich von Madrid habe die Bande ein zentrales Lager unterhalten. Dort sei ein Großteil des sichergestellten Rauschgifts entdeckt worden. Die Polizei beschlagnahmte 14 Fahrzeuge, darunter zwei Lastwagen.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 16.12.2018 um 06:47 auf https://www.sn.at/panorama/international/elf-tonnen-haschisch-in-spanien-sichergestellt-5399308

Schlagzeilen