International

Erneut Autos in Kopenhagen in Flammen aufgegangen

Im Großraum Kopenhagen sind in der Nacht auf Mittwoch erneut Autos in Flammen aufgegangen. Nach Angaben der Polizei waren mindestens acht Fahrzeuge betroffen. In der dänischen Hauptstadt sind in den vergangenen Wochen immer wieder Autos in Brand gesetzt worden. In der vergangenen Woche nahm die Polizei in Kopenhagen einen Verdächtigen fest.

Auch im durch die Öresundbrücke mit Kopenhagen verbundenen Malmö und anderen schwedischen Städten zündeten Unbekannte Autos an - seit Juli schon mehr als hundert. Ob es einen Zusammenhang zu den Bränden in Kopenhagen gibt, wird nun untersucht.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 20.11.2018 um 08:46 auf https://www.sn.at/panorama/international/erneut-autos-in-kopenhagen-in-flammen-aufgegangen-1111117

Schlagzeilen