Verrückt

Es war ein tierischer Einsatz für die Polizei

Der Bussard dürfte großes Glück gehabt haben.  SN/polizei bad tölz
Der Bussard dürfte großes Glück gehabt haben.

"Bussard steckt in Kühlergrill, flattert noch." Diese Meldung ging am Donnerstag bei der Polizeieinsatzzentrale in Rosenheim ein, wie die Exekutive mitteilte. Das Tier war mit einem Auto zusammengestoßen. Beamte aus Bad Tölz hätten das Tier mit "Samthandschuhen" aus dem Kühlergrill befreit. In der Mitteilung hieß es weiter: "Nachdem der Mäusebussard offensichtlich nicht mehr flugfähig war, wurde dieser zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam genommen. Er musste die eingesetzten Beamten zur Dienststelle begleiten." Das Tier wurde in einer Auffangstation in Otterfing aufgenommen. Erste Diagnose: Das Tier könnte den Zusammenprall mit dem Pkw ohne Flügelbruch überstanden haben.

Aufgerufen am 29.09.2020 um 07:03 auf https://www.sn.at/panorama/international/es-war-ein-tierischer-einsatz-fuer-die-polizei-64621117

Schlagzeilen