International

Flughafenterminal in Prag zwei Stunden evakuiert

Wegen einer telefonischen Bombendrohung ist ein Terminal des internationalen Flughafens in Prag evakuiert worden. Zahlreiche Passagiere und Mitarbeiter mussten am Donnerstagabend vorübergehend im Freien warten. Die Polizei durchsuchte den gesamten Gebäudekomplex mit Spürhunden, fand jedoch nichts Verdächtiges.

Nach mehr als zwei Stunden konnte Entwarnung gegeben und die Abfertigung wieder aufgenommen werden. Es kam zu Verspätungen bei Flügen nach Paris, Warschau, Amsterdam und weitere europäische Städte. "Das ist für uns eine unangenehme Situation, aber die Sicherheit steht an erster Stelle", sagte ein Flughafensprecher der Agentur CTK.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 16.11.2018 um 11:43 auf https://www.sn.at/panorama/international/flughafenterminal-in-prag-zwei-stunden-evakuiert-365236

Schlagzeilen