International

Frau in Deutschland von Freund angezündet

Eine 43-jährige Frau ist im baden-württembergischen Schwäbisch Hall von ihrem Freund nach einem Streit mit Spiritus bespritzt und angezündet worden. Sie werde mit schweren Verletzungen in einer Spezialklinik behandelt, befinde sich aber nicht in akuter Lebensgefahr, teilten die Polizei in Aalen und die Staatsanwaltschaft in Heilbronn am Montag mit.

Die Frau geriet nach bisherigen Ermittlungen mit ihrem zwei Jahre älteren Partner in der Nacht auf Sonntag aneinander, Sonntagfrüh gab es einen neuerlichen Streit. Dabei bespritzte der Mann sie mit Spiritus und steckte ihre Kleidung mit einem Feuerzeug in Brand.

Das Opfer wählte selbst den Notruf. Der 45-Jährige wurde noch in der Wohnung festgenommen. Gegen ihn läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Mordes.

Erst am 7. Dezember hatte in Kronshagen nahe der norddeutschen Stadt Kiel ein Ehemann eine tödliche Brandattacke auf seine 38-jährige Frau verübt. Der 41-jährige Tatverdächtige wurde wegen Mordes verhaftet.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 15.11.2018 um 07:40 auf https://www.sn.at/panorama/international/frau-in-deutschland-von-freund-angezuendet-615598

Schlagzeilen