International

Fukushima: Katastrophe von Menschenhand

Die Katastrophe im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi wäre vermeidbar gewesen. Zu diesem Schluss kommt ein Untersuchungsausschuss des japanischen Parlaments.

Fukushima: Katastrophe von Menschenhand SN/apa (epa)
Fukushima: "Katastrophe von Menschenhand".

Zwar sei die Katastrophe vom Erdbeben und Tsunami ausgelöst worden, dennoch könne "der folgende Unfall im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi (...) nicht als ein Naturdesaster angesehen werden. Es war ein schwerwiegendes Desaster von Menschenhand". Der Unfall sei vorhersehbar und vermeidbar gewesen. Die Auswirkungen hätten zudem durch effektivere Maßnahmen verringert werden können. In dem AKW war es zu einer dreifachen Kernschmelze gekommen, Zehntausende Menschen mussten fliehen.

(Apa/Dpa)

Aufgerufen am 24.04.2018 um 06:58 auf https://www.sn.at/panorama/international/fukushima-katastrophe-von-menschenhand-5959363

Japan gedachte der Opfer von Tsunami und Fukushima-Gau

Sieben Jahre nach der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Japan und dem Reaktor-Gau von Fukushima haben die Menschen mit Gebeten und einer Schweigeminute der Opfer gedacht. Um 14.46 Uhr (6.46 Uhr MEZ) - dem …

Meistgelesen

    Video

    Japan gedachte der Opfer von Tsunami und Fukushima-Gau
    Play

    Japan gedachte der Opfer von Tsunami und Fukushima-Gau

    Sieben Jahre nach der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Japan und dem Reaktor-Gau von Fukushima haben die Menschen mit Gebeten und …

    Schlagzeilen