Verrückt

"Gefährlicher Eingriff" mit einer Zitrusfrucht

Wohl als Rache für ein riskantes Überholmanöver hat ein 37 Jahre alter Lkw-Fahrer kürzlich einen 53-jährigen Berufskollegen auf der deutschen Autobahn Nummer 3 mit einer Zitrusfrucht "beschossen". Wie die Polizei Wiesbaden mitteilte, soll der Ältere den Lastwagenfahrer zuvor auf der Autobahn bei einem Überholmanöver gefährlich geschnitten haben. Der griff daraufhin zu der drastischen Maßnahme: In der Folge versuchte er, den späteren Frucht-Werfer bis zum Stillstand auszubremsen. Eine Zeugin beobachtete den Vorgang, filmte ihn sogar und meldete ihn anschließend bei der Polizei. Beide Lkw-Fahrer wurden daraufhin gestoppt. Gegen sie läuft ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Quelle: SN, Dpa

Aufgerufen am 18.11.2018 um 09:01 auf https://www.sn.at/panorama/international/gefaehrlicher-eingriff-mit-einer-zitrusfrucht-48454225

Schlagzeilen