International

Gefangene bei Polizeirevier-Brand in Argentinien gestorben

Bei einer Meuterei in einem Kommissariat in Argentinien sind sieben Gefangene ums Leben gekommen. Ein weiterer Insasse sei bei dem Vorfall am Donnerstag schwer verletzt worden, verlautete aus dem Ministerium für öffentliche Sicherheit. Nach Angaben der Website TN.com.ar hatten die Männer während der Auseinandersetzung Matratzen in ihrer Zelle angezündet.

Insgesamt überlebten zwölf Gefangene den Brand in dem Polizeirevier in der etwa 230 westlich von Buenos Aires gelegenen Stadt Pergamino.

(Apa/Ag.)

Aufgerufen am 18.06.2018 um 11:55 auf https://www.sn.at/panorama/international/gefangene-bei-polizeirevier-brand-in-argentinien-gestorben-100156

Mehrere Tote bei Erdbeben in Japan

Bei einem starken Erdbeben im Westen Japans sind am Montag mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 200 Menschen im Raum der Millionenstadt Osaka erlitten Verletzungen. Das Beben der Stärke 5,3 …

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite