International

Geistlicher in Afghanistan verheiratet Sechsjährige

Weil er ein gerade einmal sechs Jahre altes Mädchen verheiratet haben soll, ist ein Geistlicher in Afghanistan festgenommen worden. Der etwa 60 Jahre alte Mann aus der Provinz Ghor im Zentrum des Landes sagte nach Angaben der Behörden vom Freitag aus, das Kind sei ihm von den Eltern als "religiöse Opfergabe" übergeben worden. Dies wurde von den Angehörigen bestritten.

Die Eltern gaben an, ihr Kind sei in der Provinz Herat im Westen des Landes entführt worden. Das Mädchen selbst wiederholte bei der Befragung nach Angaben eines Behördenvertreters immer nur einen Satz: "Ich habe Angst vor diesem Mann." Die Sechsjährige wurde zunächst in einem Frauenhaus in Ghor untergebracht, während sich ihre Eltern umgehend auf den Weg machten, sie abzuholen.

In Afghanistan werden immer wieder minderjährige Mädchen verheiratet. "In einigen Regionen verheiraten die Familien aus Unsicherheit und Armut ihre Töchter in einem sehr frühen Alter - einfach, um sie loszuwerden", berichtete kürzlich Sima Samar von der unabhängigen afghanischen Menschenrechtskommission.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 21.09.2018 um 10:18 auf https://www.sn.at/panorama/international/geistlicher-in-afghanistan-verheiratet-sechsjaehrige-1207531

Schlagzeilen