International

Griechen wappnen sich für Schnee und Sturm

"Historische Schneefälle" sind für Griechenland angesagt, sogar auf Kreta soll es ab Mittwoch schneien.

Ein Archivbild aus 2012.  SN/APA (epa)/ALEXANDROS VLAHOS
Ein Archivbild aus 2012.

Über Weihnachten war das Wetter frühlingshaft, mancherorts herrschten bis zu 19 Grad - doch nun richten sich die Griechen auf Schnee und Stürme ein. Von Mittwoch an sollen die Temperaturen dem staatlichen griechischen Wetterdienst zufolge in den unteren einstelligen Bereich fallen; für viele Regionen des Landes bis hin zur weit südlich gelegenen Insel Kreta ist zudem Schnee angesagt. Hinzu kommen Windstärken bis 90 Kilometer pro Stunde. Bei solchen Stürmen müssen die Fähren im Hafen bleiben, die Versorgung der Inseln ist dann nicht mehr gewährleistet. In den griechischen Großstädten wurden bereits Räume für Obdachlose vorbereitet; für die Region Attika rund um Athen prognostizieren manche Meteorologen "historische Schneefälle".

Kurz vor Weihnachten hat es bereits im Pilion-Gebirge in der Mitte des Landes geschneit.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 16.11.2018 um 02:57 auf https://www.sn.at/panorama/international/griechen-wappnen-sich-fuer-schnee-und-sturm-577021

Schlagzeilen