Kopf des Tages

Grit Boettcher - die fröhliche Schauspielerin wird 80

Die deutsche Schauspielerin Grit Boettcher ist auf dem "Traumschiff" ebenso zu Hause wie am Theater. Seit sechs Jahrzehnten steht sie auf der Bühne, sie drehte Filme mit Heinz Rühmann und Joachim "Blacky" Fuchsberger und bildete mit Harald Juhnke im Fernsehen "Ein verrücktes Paar". Am Freitag (10. August) wird Boettcher 80 Jahrer alt.

Schauspielerin Grit Boettcher. SN/AFP
Schauspielerin Grit Boettcher.

"Das hat mir Spaß gemacht", sagt sie im dpa-Interview über die Zusammenarbeit mit Juhnke. "Mit Sigi Rauch habe ich gern Theater gespielt." Im Gedächtnis geblieben ist ihr aber vor allem Rühmann, mit dem sie in den 1960er Jahren den Pater Brown-Film "Er kann's nicht lassen" drehte. "Ich hatte das Glück, dass er mich mochte." Und das habe er auch gezeigt. "An jedem Drehtag, an dem ich mit ihm vor der Kamera stand, habe ich von ihm einen Handkuss gekriegt. Das war das Tollste."

Sogar Jahrzehnte später, bei einer Gala im Friedrichstadt-Palast, habe er die Geste wiederholt - "obwohl er mit seiner Frau da war". Boettcher lacht wieder. Viel zu lachen sei schließlich wichtig, betont sie. Darum nennt sie ihre Biografie, an der sie derzeit arbeitet, auch "Auf ein Lächeln". Denn: "Ein Lächeln kommt immer zurück."

Schauspielern sei für sie immer "ein Dreikampf" gewesen, sagt Boettcher. "Fernsehen, Theater und auch ein bisschen Film - man muss alles können." Die gebürtige Berlinerin besuchte schon als Kind eine Ballettschule und arbeitete als Teenager als Model - bis der Regisseur Viktor de Kowa auf die Blonde aufmerksam wurde und ihr zu Schauspielunterricht und ersten Bühnenrollen verhalf.

Sie spielte in Berlin und in München Theater, vor allem in der Kleinen Komödie im Bayerischen Hof. Laut ihrer Agentur spricht sie neben Englisch und Französisch auch noch Berlinerisch, Bayerisch, Kölsch, Schweizerdeutsch und Sächsisch.

Einem breiten Publikum wurde sie durch ihre Auftritte in Edgar-Wallace-Streifen an der Seite von Fuchsberger bekannt - und natürlich als Komikerin mit Juhnke. Erst vor zwei Jahren fuhr sie auf dem "Traumschiff" nach Kuba.

Auf eine harte Probe gestellt wurde ihr Lächeln Ende der 1990er Jahre, als sie bei einem Immobiliengeschäft viel Geld verlor. "Ich kriege natürlich auch mal eine Rechte oder eine Linke in den Magen geboxt", sagt Boettcher dazu. Zu Dauerschäden führe das bei ihr allerdings nicht. Sie schaue nicht in die Vergangenheit und auch nur selten in die Zukunft. "Das Heute zählt", sagt Boettcher, die zusammen mit ihrem Sohn Tristan und ihrer Tochter, der Schauspielerin Nicole Belstler-Boettcher, in einer Art Mehrgenerationenhaus bei München wohnt. Aber gesund und fit bleiben möchte sie. Dabei hilft ihr ein Schrittzähler, den ihr Sohn ihr geschenkt hat - und ihr Hund, ein Chihuahua.

Aufgerufen am 05.12.2021 um 07:17 auf https://www.sn.at/panorama/international/grit-boettcher-die-froehliche-schauspielerin-wird-80-38449870

Kommentare

Schlagzeilen