International

Grizzly-Angriff und Schüsse des Retters überlebt

Nicht nur einen Grizzly-Angriff, sondern auch die fehlgeleiteten Schüsse seines Retters hat ein Jäger in Kanada überlebt. Der Mann sei mit einem Freund in der Nähe des Flathead-Tals im Westen des Landes unterwegs gewesen, teilte ein Behördensprecher am Montag mit. Auf einmal sei ein Grizzlybär aufgetaucht und habe den 56-Jährigen angegriffen.

Grizzly-Angriff und Schüsse des Retters überlebt SN/APA (epa)/Kicking Horse Mountain
Bär getötet, doch auch Mann getroffen.

"Der andere Mann eröffnete das Feuer, tötete den Bären - und traf unglücklicherweise auch seinen Jagdgefährten", berichtete David Karn vom Umweltministerium der Provinz British Columbia.

Nach Angaben des lokalen Tourismusbüros waren die Männer am Sonntag in einer Gegend unterwegs, "in der alle 15 Quadratkilometer ein Grizzly lebt". Der 56-Jährige wurde per Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, sein Zustand war den Angaben zufolge stabil.

Quelle: Apa/Afp

Aufgerufen am 14.11.2018 um 11:03 auf https://www.sn.at/panorama/international/grizzly-angriff-und-schuesse-des-retters-ueberlebt-3100672

Schlagzeilen