Verrückt

Happy End für eine weitgereiste Katze

Nach unglaublichen 1000 Kilometern in sechs Monaten ist die Reise von Katze "Pepper" zu Ende.

Der Vierbeiner verschwand Mitte August in Tilburg (Niederlanden). Wie die Samtpfote die weite Reise absolviert hat, wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben. Wahrscheinlich war "Pepper" in einen Lkw oder Zug geklettert. In Aschbach-Markt (Bezirk Amstetten) wurde das abgemagerte Tier aufgepäppelt. Dann führte die Chipnummer am Halsband rasch zur Besitzerin. Die nahm ihre totgeglaubte Katze erschöpft, aber glücklich entgegen.

Quelle: SN-Trö

Aufgerufen am 13.11.2018 um 11:28 auf https://www.sn.at/panorama/international/happy-end-fuer-eine-weitgereiste-katze-357136

Schlagzeilen