International

Happy End für Tiger "Caruso"

Der aus Deutschland stammende Tiger "Caruso" hat ein Zuhause gefunden. Nach einer laut Tierschutzorganisation Vier Pfoten wechsel- wie leidvollen Vergangenheit lebt er fortan im Großkatzenrefugium "Lionsrock" bei Johannesburg in Südafrika. "Caruso" wurde in einem Safaripark geboren, an einen Zirkus verkauft und landete im Alter von zwei Jahren in einem Rettungszentrum in den Niederlanden.

"Caruso" hat nun endlich ein Zuhause gefunden SN/APA (Vier Pfoten)/DANIEL BORN
"Caruso" hat nun endlich ein Zuhause gefunden

Heute ist der Tiger zwölf Jahre und angekommen. "Binnen weniger Minuten fühlte er sich bereits so wohl, dass er ein Bad in seinem Pool nahm", meinen die Tierschützer. "Das Happy End hat er sich nach seinem schweren Start ins Leben mehr als verdient."

Zuvor habe er "eingesperrt in einen kleinen Käfig" und unzureichend versorgt gelebt. Nach der Übernahme durch die Tierschutzorganisation hätten sich Stresssymptome immens gebessert, zudem wurde die Großkatze mehrmals operiert, um sie von starken Zahnschmerzen zu befreien.

"Caruso" stehe stellvertretend für viele in Europa geborene Tiger, die wegen fehlender EU-Vorschriften für kommerzielle Zwecke wie Zirkusse, Privathaltung und Fotomöglichkeiten gehandelt werden. "Niemand weiß, wie viele Tiger in Europa gehalten werden, wohin sie gehandelt werden, zu welchen Unterhaltungszwecken sie verwendet werden und wo sie sterben", kritisieren die Vier Pfoten.

Quelle: APA

Aufgerufen am 28.09.2020 um 08:33 auf https://www.sn.at/panorama/international/happy-end-fuer-tiger-caruso-68185579

Schlagzeilen