International

Heißluftballon mit 16 Passagieren in den USA abgestürzt

Beim Absturz eines Heißluftballons im US-Staat Texas sind möglicherweise bis zu 16 Menschen ums Leben gekommen.

Heißluftballon mit 16 Passagieren in den USA abgestürzt SN/APA (dpa)/Friso Gentsch
Heißluftballon dürfte Feuer gefangen haben.

Der Ballon fing am Samstag in der Früh Feuer und stürzte in ein Feld nahe Lockhart, rund 50 Kilometer südlich von Austin, wie die US-Luftfahrbehörde FAA mitteilte.

Offensichtlich gebe es keine Überlebenden, berichtete der Fernsehsender ABC News unter Berufung auf das Sheriff-Büro des Bezirks Caldwell. Offizielle Angaben zur Zahl der möglichen Opfer lagen zunächst ebenso wenig vor wie Informationen über die mögliche Unglücksursache. Die örtliche Polizei wollte später eine Pressekonferenz geben.

Die FAA sandte Experten an den Unfallort. Die US-Verkehrssicherheitsbehörde NTSB übernahm demnach die Ermittlungen zur Unglücksursache. Den Angaben zufolge ereignete sich der Unfall vor 8.00 Uhr früh (15.00 Uhr MESZ).

Der Gouverneur von Texas, Greg Abbot, nannte das Unglück eine "herzbrechende Tragödie". Er sprach den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus, berichtete Fox News.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.11.2018 um 11:31 auf https://www.sn.at/panorama/international/heissluftballon-mit-16-passagieren-in-den-usa-abgestuerzt-1206430

Schlagzeilen