International

Hurrikan "Irma" steuert auf die Karibik zu

Im Ostatlantik hat sich ein neuer Hurrikan gebildet und bewegt sich auf die Karibik zu. Nach Angaben des Nationalen Hurrikanzentrums der USA (NHC) vom Donnerstag könnte der Wirbelsturm "Irma" Anfang der kommenden Woche die Inselkette der Kleinen Antillen erreichen, zu der etwa Guadeloupe und Martinique gehören.

Ein NASA-Satellitenfoto des Wirbelsturms Irma. SN/nasa
Ein NASA-Satellitenfoto des Wirbelsturms Irma.

Am Donnerstag hatte der Hurrikan die Stufe zwei und befand sich vor der Westküste Afrikas. Der Wirbelsturm bewege sich direkt in Richtung der südlichen Karibik zu, erklärte das NHC. Laut dem Meteorologen Craig Setzer kann noch nicht vorausgesagt werden, ob auch Florida oder der Golf von Mexiko betroffen sein werden. In Texas hatte am Freitag vergangener Woche der Hurrikan "Harvey" Verwüstungen und schwere Überschwemmungen angerichtet.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 16.11.2018 um 11:16 auf https://www.sn.at/panorama/international/hurrikan-irma-steuert-auf-die-karibik-zu-16932928

Schlagzeilen