International

In Schulbus vergessene Dreijährige in Thailand erstickt

Ein in einem Schulbus vergessenes dreijähriges Mädchen ist in Thailand ums Leben gekommen. Die Kleine habe acht Stunden in dem Fahrzeug zugebracht und sei nach Angaben der Ärzte an Sauerstoffmangel und Überhitzung gestorben, erklärte ein Polizeisprecher im Bezirk Sai Buri am Donnerstag.

Laut Polizei wurde der Busfahrer festgenommen und gestand, dass er sich nicht vergewissert hatte, dass alle Kinder den Bus verlassen hatten. Zwischen 2012 und 2016 wurden in Thailand 13 Kinder in Fahrzeugen zurückgelassen, sechs von ihnen starben.

Quelle: Apa/Ag

Aufgerufen am 15.12.2018 um 03:58 auf https://www.sn.at/panorama/international/in-schulbus-vergessene-dreijaehrige-in-thailand-erstickt-38855752

Kommentare

Schlagzeilen