International

Indonesier bei Beerdigung seiner Mutter von Sarg erschlagen

Ein Indonesier ist bei einer Beerdigung vom Sarg seiner Mutter erschlagen worden. Träger verloren auf einer instabilen Bambus-Leiter den Halt und ließen den Sarg auf den 40-jährigen Sohn der Verstorbenen fallen, wie ein Polizist am Sonntag sagte. Der Mann erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

In einem Online-Video war zu sehen, wie die Leiter wackelte und der Sarg schließlich mitsamt den Sargträgern zu Boden stürzte. Der Sarg sollte den Angaben zufolge im Bezirk Nordtoraja für eine traditionelle Beisetzungszeremonie auf einen sogenannten Lakkian-Turm gehievt werden. Auf solche reichlich geschmückten Türme werden in der Region die Särge mit den Verstorbenen während der Beisetzungsfeierlichkeiten postiert.

Die Leiter sei nicht richtig angebracht gewesen, sagte Kommissar Julianto Sirait. Die Familie wolle aber keine Anzeige erstatten. Der Mann ruhe nun an der Seite seiner verstorbenen Mutter.

Nach dem Tod eines Mitglieds der Toraja-Ethnie werden aufwendige Beerdigungen abgehalten. Die Feste können mehrere Tage andauern und beinhalten neben Tanz auch die Opferung eines Wasserbüffels.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 17.12.2018 um 04:24 auf https://www.sn.at/panorama/international/indonesier-bei-beerdigung-seiner-mutter-von-sarg-erschlagen-29313994

Schlagzeilen