International

Interview mit Waris Dirie: "Ich lasse mich nicht aufhalten"

Waris Dirie wird im Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung nicht müde. Im SN-Interview fordert sie Kontrollen durch Kinder- und Schulärzte.

Vor 22 Jahren erschien Waris Diries Roman „Wüstenblume“. Seitdem kämpft sie gegen weibliche Genitalverstümmelung. SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Vor 22 Jahren erschien Waris Diries Roman „Wüstenblume“. Seitdem kämpft sie gegen weibliche Genitalverstümmelung.

Vor 22 Jahren erschien Waris Diries Debütroman "Wüstenblume", der sich mehr als elf Millionen Mal verkaufte. Davor war Dirie Nomadenkind, dann Putzfrau, später Topmodel und Schauspielerin. Als UNO-Sonderbotschafterin setzte sie sich lange gegen die Praxis weiblicher Genitalverstümmelung (Female Genital Mutilation, kurz FGM) ein. Im SN-Interview erzählt sie, warum das Thema uns alle betrifft.

Frau Dirie, ist das Thema weibliche Genitalverstümmelung immer noch ein Tabuthema in unserer Gesellschaft? Waris Dirie: Es gibt leider viel zu oft nur schöne Worte. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2021 um 04:59 auf https://www.sn.at/panorama/international/interview-mit-waris-dirie-ich-lasse-mich-nicht-aufhalten-84410728