International

Kämpfer für die Unterdrückten

Erwin Kräutler war Bischof im brasilianischen Altamira. Am Freitag feiert er seinen 80. Geburtstag. Von Ruhestand kann keine Rede sein. Er setzt sich weiterhin für die indigene Bevölkerung ein.

Erwin Kräutler im Jahr 2010 in Eisenstadt.  SN/APA/ROLAND SCHLAGER
Erwin Kräutler im Jahr 2010 in Eisenstadt.

"Wer bricht das Eis?", fragt Erwin Kräutler. Dabei ist er es selbst, der das Eis bricht. Er plaudert interessiert mit den deutschsprachigen Gästen, die er am Bischofssitz im brasilianischen Altamira empfängt. Der Austrobrasilianer "Dom Erwin" zitiert dabei den Dichter Matthias ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 15.07.2020 um 03:20 auf https://www.sn.at/panorama/international/kaempfer-fuer-die-unterdrueckten-73245916