International

Kaiserforen und Forum Romanum zu Neujahr frei zugänglich

Revolution in Rom: Zu Neujahr werden erstmals die Barrieren entfernt, die die Kaiserforen vom Forum Romanum trennen.

Besucher sollen kostenlos das gesamte Gelände besichtigen können.  SN/APA (AFP)/ANDREAS SOLARO
Besucher sollen kostenlos das gesamte Gelände besichtigen können.

Damit soll Besuchern kostenlos das gesamte archäologische Gelände unweit des Kolosseums zugänglich sein. Zurzeit stehen die Kaiserlichen Foren unter der Kompetenz des städtischen Denkmalschutzes, während der Staat für die Kaiserlichen Foren verantwortlich ist.

Die Gemeinde will 2017 eine einzige Eintrittskarte für beide Gelände einführen. Getestet wird das System am 1. Jänner. Von 10 bis 16 Uhr werden Römer und Touristen am Sonntag gratis Zugang zu dem gesamten Gelände haben.

Das für Kulturfragen zuständige Stadtratmitglied Luca Bergamo sprach von einer Sensation für Rom. "2017 wird für Rom ein Jahr des tiefen Wandels sein. Der erste Schritt ist, dass an Neujahr Römer und Touristen ohne Hürden und kostenlos das unglaublichste archäologische Gelände der Welt besichtigen können", sagte Bergamo.

Die Kaiserforen, erbaut zwischen dem 46 vor Christus und dem 113 nach Christus, präsentieren eine Vielzahl monumentaler Plätze. Sie gelten als das Zentrum des politischen Lebens im antiken Rom, das im Laufe der Jahre durch Bauten und Strukturen verschiedener Art ergänzt wurde.

(APA)

Aufgerufen am 11.12.2017 um 06:17 auf https://www.sn.at/panorama/international/kaiserforen-und-forum-romanum-zu-neujahr-frei-zugaenglich-570394

Die besten Geschichten sind wahr

Clemens Hellsberg beleuchtet in einem Buch die spannende Beziehung der Salzburger Festspiele zu den Wiener Philharmonikern. Für ein Buch gibt es immer einen Grund, und Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler …

Meistgelesen

    Schlagzeilen