International

Kalifornische Strände nach Leck an Abwasserleitung gesperrt

Nach einem Leck an einer Abwasserleitung sind mehrere Strände im US-Staat Kalifornien gesperrt worden.

Kalifornische Strände nach Leck an Abwasserleitung gesperrt SN/APA (Symbolbild/GETTY IMAGES NOR
Die Surfer müssen warten.

Nach Behördenangaben sind rund 9,5 Millionen Liter Abwasser in den Los Angeles River gelaufen, nachdem die Leitung in der Region am Montagnachmittag übergelaufen war. Ein Reparaturtrupp konnte das Leck reparieren, am Dienstag brach die Leitung jedoch erneut.

Der Fluss spülte das Abwasser bis in den Pazifik. Die Behörden ordneten die Schließung sämtlicher Strände in der Region Long Beach und mehrerer Strände in Seal Beach an. Das Schwimmen werde mindestens bis Donnerstag verboten sein, hieß es.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 23.09.2018 um 08:39 auf https://www.sn.at/panorama/international/kalifornische-straende-nach-leck-an-abwasserleitung-gesperrt-1243978

Schlagzeilen