International

Liebe zum Fußball wird Kriminellen zum Verhängnis

Einem flüchtigen italienischen Häftling ist seine Liebe zum Fußball zum Verhängnis geworden.

Die kolumbianische Polizei nahm den 35-Jährigen kurz vor dem Anpfiff auf einem Fußballplatz fest, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Samstag meldete. Der wegen Totschlags an einem Obdachlosen zu zwölf Jahren Gefängnis verurteilte Ex-Polizist habe in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá begonnen, in einer Universitätsmannschaft zu kicken. Diese habe aber ihre Spieler ins Internet gestellt, so seien die Ermittler in Mailand auf ihren Ex-Kollegen aufmerksam geworden.

Der Mann lebte demnach in Bogotá in einer Ein-Zimmer-Wohnung und schlug sich als Italienischlehrer durch. Er hatte sich an der Universität immatrikuliert, wollte aber auch ein Reisebüro eröffnen.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 20.11.2018 um 12:36 auf https://www.sn.at/panorama/international/liebe-zum-fussball-wird-kriminellen-zum-verhaengnis-990088

Schlagzeilen