International

Lkw von bewusstlosem Drogenlenker in Deutschland gestoppt

Mit einem filmreifen Manöver haben zwei Helfer auf der deutschen Autobahn 9 in Bayern einen ohnmächtigen Lastwagenfahrer gestoppt und damit vermutlich Schlimmeres verhindert. Der 46-Jährige war am Mittwoch mit seinem Lkw bei Münchberg in der Nähe von Hof unterwegs, als er das Bewusstsein verlor. Er überquerte alle Fahrstreifen und prallte in langsamer Fahrt mehrmals gegen die Leitschienen.

Laut Polizei betrŠgt der Schaden 75.000 Euro.  SN/APA (dpa)/Matthias Balk
Laut Polizei betrŠgt der Schaden 75.000 Euro.

Über einen Kilometer hinweg fuhr der 46-Jährige ziellos auf der Fahrbahn, wie die Polizei mitteilte. Zwei weitere Lenker bemerkten das Geschehen und handelten: Ein 27-jähriger Lastwagenfahrer habe sich links neben dem in Schrittgeschwindigkeit schlingernden Lkw eingeordnet, um ein weiteres Wechseln der Fahrspur zu verhindern. In einiger Entfernung der beiden hielt zudem ein 26 Jahre alter Autofahrer und lief dem Unfallwagen entgegen. Gemeinsam schlugen die Helfer die Scheiben ein stoppten den Lastwagen endgültig.

Bis Rettungskräfte eintrafen, leisteten die beiden Erste Hilfe. Noch an Ort und Stelle kam der Mann zu sich und wurde in ein Spital gebracht. Dort habe ein Schnelltest ergeben, dass der Mann vermutlich Drogen genommen habe, hieß es. Daher ordnete ein Richter eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins an. Der Gesamtschaden der Unfallfahrt liegt laut Polizei bei rund 75.000 Euro.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.10.2018 um 02:46 auf https://www.sn.at/panorama/international/lkw-von-bewusstlosem-drogenlenker-in-deutschland-gestoppt-12498409

Schlagzeilen