International

Männer beruhigten sich nach Unfall erstmal mit einem Bier

Nach einem Zusammenstoß haben sich zwei Unfallfahrer in Neu-Ulm erstmal ein Bier gegönnt - noch ehe die Polizei am Tatort eingetroffen war.

"Ihren Angaben zufolge hielten sie dies für das Beste zur Beruhigung", berichteten die Beamten am Donnerstag. "Aufgrund erheblicher Alkoholisierung musste bei beiden eine Blutentnahme veranlasst werden." Ob sie schon vor dem Unfall betrunken waren und woher sie das Bier hatten, war zunächst unklar. Nach ersten Erkenntnissen hatte der 58 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporters am Mittwochabend beim Abbiegen das entgegenkommende Motorrad des 54-Jährigen übersehen. Dieser wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er anschließend in eine Klinik musste.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 23.09.2018 um 12:55 auf https://www.sn.at/panorama/international/maenner-beruhigten-sich-nach-unfall-erstmal-mit-einem-bier-920140

Schlagzeilen