International

Mann lief auf Madrider Flughafen verpasstem Flieger nach

Ein Mann ist in Spanien seinem verpassten Flugzeug auf der Piste hinterhergelaufen. Der ungewöhnliche Zwischenfall ereignete sich am vergangenen Freitag auf dem Madrider Flughafen Barajas, wie die Polizei auf Anfrage bestätigte.

In einem am Dienstag von spanischen Medien veröffentlichten Video ist zu sehen, wie der Mann das Ende der Fluggastbrücke erreicht, als die Maschine bereits weg ist.

Daraufhin springt er mitsamt Handgepäck herunter, unterhält sich anscheinend kurz mit einem Airport-Mitarbeiter und rennt dann kurz entschlossen Richtung Flieger, bis er von einem Mann aufgehalten wird.

Was man auf dem Video nicht sieht: Der Reisende wird aufgeklärt, dass er der falschen Maschine hinterherrenne - und dass das Boarding für seinen Flug zur Kanaren-Insel Gran Canaria noch im Gange sei.

Der Mann schaffte es irgendwie noch, die richtige Maschine zu erwischen. Als er aber auf dem Flughafen von Las Palmas de Gran Canaria landet, wird er bereits von der Polizei erwartet.

Ermittlungen seien eingeleitet worden, sagte ein Polizeisprecher. Nach Schätzung spanischer Medien droht dem Mann wegen Verletzung der Luftverkehrssicherheit eine Geldstrafe von 45.000 Euro. Wie er durch ein bereits geschlossenes Gate auf die Fluggastbrücke gelangen konnte, war zunächst nicht bekannt.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 20.10.2018 um 02:41 auf https://www.sn.at/panorama/international/mann-lief-auf-madrider-flughafen-verpasstem-flieger-nach-1173106

Schlagzeilen