Verrückt

Mann stoppt Zug und will dann mitfahren

Ein über die Gleise laufender Mann hat einen Lokführer im bayerischen Markt Schwaben zu einer Notbremsung gezwungen - und ihn dann um eine Mitfahrgelegenheit gebeten.

Laut Polizei kam die Lok in der Nacht auf Sonntag direkt vor dem 41-Jährigen zu stehen. Der habe sich erst zum Gehen gewandt - als der Lokführer ausstieg, habe er ihn aber gefragt, ob er bis München mitfahren könne. In der Lok des 150 Meter langen Güterzugs durfte der offensichtlich Betrunkene zwar nicht Platz nehmen. Nach München kam er dennoch - die Beamten nahmen ihn mit auf eine Wache, um seine Personalien aufzunehmen. Ermittelt wird gegen den 41-Jährigen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Quelle: SN, Dpa

Aufgerufen am 16.11.2018 um 02:17 auf https://www.sn.at/panorama/international/mann-stoppt-zug-und-will-dann-mitfahren-357859

Schlagzeilen