International

Migrant in Südtirol von Zug überfahren und getötet

Ein Migrant ist Montagabend in Bozen in Südtirol in der Nähe des Bahnhofs von einem Zug überfahren und getötet worden. Der Mann soll laut Medienberichten versucht haben, auf einen Güterwagen in Richtung Norden aufzuspringen. Dabei sei er von einem Regionalzug erfasst worden. Auf Anfrage der APA wollte die Polizei vorerst nichts zu dem Vorfall sagen, kündigte aber für Nachmittag Informationen an.

Der Mann soll etwa 300 Meter vor dem Bahnhof Bozen überfahren worden sein, berichtete die Internetplattform "Südtirol Online". Er soll unter anderem schwerste Kopfverletzungen erlitten haben. Laut "stol.it" war der Migrant mit drei bis vier weiteren Männern entlang der Bahngleise unterwegs.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.11.2018 um 02:44 auf https://www.sn.at/panorama/international/migrant-in-suedtirol-von-zug-ueberfahren-und-getoetet-864358

Schlagzeilen