International

Militärhubschrauber in Venezuela verschollen

In Venezuela wird ein Militärhubschrauber mit 13 Insassen vermisst. Der Kontakt mit der Maschine vom Typ MI-17 brach bei einem Flug bereits am Freitag ab, wie das venezolanische Verteidigungsministerium am Montag mitteilte. Der Helikopter war von Puerto Ayacucho im südvenezolanischen Bundesstaat Amazonas gestartet. Ziel war der 370 Kilometer entfernte Ort Puerto Esmeraldas.

Nach rund 70 Kilometer Flug sei die Verbindung abgebrochen. Die schlechte Wetterlage habe die Suche nach der Maschine bisher erschwert. Venezuela hatte vor zehn Jahren einige MI-17-Hubschraubern von Russland gekauft. Seitdem gab es mit diesen Hubschraubern mindestens fünf Unfälle.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 23.09.2018 um 04:15 auf https://www.sn.at/panorama/international/militaerhubschrauber-in-venezuela-verschollen-562720

Schlagzeilen